Paula Schneider

Paula Schneider
Foto: © Robby Dannenberg, 2015
Paula Schneider, 1976 in Leipzig geboren, hat ihre Kindheit in Berlin verbracht und 2003 ihr Diplom am Deutschen Literaturinstitut Leipzig erworben. Sie erhielt verschiedene Stipendien (u. a. im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf und das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste). Seit 2007 schreibt sie regelmäßig Radiofeatures und Hörspiele. Mehrfach wurden diese Arbeiten ausgezeichnet (u. a. mit dem Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung).

Einer ihrer thematischen Schwerpunkte ist das östliche Europa (u. a. in den künstlerischen Deutschlandfunk-Features Dewotschka und toter Mann sowie Totleben. Eine russische Insel, die es nicht gibt, oder in der Reportage Wunderwetter im Karpatenknick für das Magazin Theater der Zeit). 2016 erschien im Rowohlt-Verlag Bleib bei mir, denn es will Abend werden. Die Geschichte einer langen Liebe.
Teilen

0 Kommentare:

Kommentar posten